Macht der Lansky Messerschärfer Diamond Messerklingen scharf?

By | 29/06/2016

Das Messerschärfsytem von Lansky mit Diamant-Schleifsteinen und Tischhalterung in mit Fotostrecke in der Anwendung.

Lansky Sharpening System Standard Diamond

Das Lansky Sharpening System, Standard Diamond, kommt in einer Blisterverpackung in den Handel. Die Bezeichnung „Standard“ bezieht sich hierbei nur auf die drei unterschiedlichen Schleifensteine mit Diamantbelag. Es gibt auch ein DeLuxe Schärf-System mit fünf verschiedenen Körnungen.

Lansky Universal Mount

Der praktische Tischhalter aus Leichtmetall besteht aus zwei Teilen und ist als Zubehör erhältlich.

Lansky Messerschärfer mit Diamantbelag und Zubehör in Box

Die Box enthält drei Schleifsteine in grob (lila), medium (orange) und fein (gold), weiterhin die Klemme mit den Winkelpositionen, drei Führstäbe und eine bebilderte Anleitung in deutscher Sprache. Das ebenfalls enthaltene Schleiföl sollte laut Hersteller NICHT zusammen mit den Diamantschleifsteinen verwendet werden, liegt der Box aber trotzdem bei – warum auch immer.

Tischständer für den Messerschärfer "Diamant" bzw. "Diamond" von Lansky

Die Halterung aufgesteckt auf den Tischfuss. Gut zu erkennen die Winkelgrade in 30, 25, 20 und 17.

Schleifstein an Führungsstab montiert, fixiert mit Schraube

Der jeweilige Schleifstein muss bündig mit einem Führstab verbunden werden. Fixiert wird das Ganze mit einer Flügelschraube. Diese Konstruktion ist leider nicht sonderlich stabil und verrutscht bei der Anwendung relativ schnell.

Messer schärfen mit Messerschärfer System Lansky

Um die Klinge bzw. deren Schneide im gewünschten Winkel zu schleifen wird der Führstab in die entsprechende Öffnung eingeführt. Die Messerklinge muss mittig in der Klemme positioniert werden. Hierzu müssen die beiden Verschraubungen entsprechend eingestellt werden. Das Ganze ist in der Anwendung eher unpraktisch.

Messerklinge mit Schleifstein abziehen

Zum Schleifen muss der Stein von vorne nach hinten über die Messerklinge geführt werden. Die Konstruktion hat dabei relativ viel Spiel, deshalb sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Winkelabweichung kommt.

Fazit: Ja, man kann mit dem Lansky Sytem Messer schleifen, allerdings ist die Anwendung ziemlich fummelig. Inzwischen gibt es weit bessere Systeme auf dem Markt, die allerdings deutlich teurer sind wie der Lansky Messerschärfer, desen Funktionalität aber nicht (mehr) ganz überzeugen kann. Auch tun sich die laut Hersteller mit Diamantpartikeln versehenen Schleifsteine mit Messerstählen ab ca. 59 Rockwell unerwarteterweise ziemlich hart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.